Besuchen Sie hierzu auch unsere weiteren Seite unter Wanderungen und Segeln. Wanderungen und Segeln.

Kekova und die umliegende Inseln sind eines der schönsten Gebiete der südwestlichen Türkei. Man findet immer noch viele Überbleibsel der in dieser Gegend angesiedelten alten Kulturen. Von Üçagiz aus sind diese Stellen leicht erreichbar.
Es gibt hervorragende Möglichkeiten für jeder Art von Wassersport, sei es Schwimmen, Tauchen Boot fahren oder Segeln.

Der Weg nach Üçagiz ist sowohl von Demre als auch von Kas aus gut ausgeschildert. Von Kas aus sind es 30 km, von Demre aus nur 20 km zu fahren. Üçagiz ist ein kleines Fischerdorf mit üngefähr 400 Einwohnern.
Es gibt mehrere Restaurants und Pensionen. Die Onur Pansion bietet Ihnen mit ihrer Lage direkt am Wasser, den klimatisierten zimmern und der hervorragenden einheimischen Küche einen idealen Aufenthaltsort.

Durch das Dorf führt eine kleine Strasse mit zahlreichen Souvenier-, Teppich- und Schmuckläden, es gibt aber auch Obst, Gemüse und Gewürzu zu kaufen. Nicht weit entfernt befinden sich lykische und zwei Hausgräber.

Sie könne auch die Ruine einer alten Burg besuchen. Die umgebenden Häuser sind sehr alt und meist aus der lykischer Zeit.

Der beliebteste Ausflug ist eine Boottour zur Insel Kekova. Man kann bei der alten byzantinischen Siedlung Tersane (Werft) vor der Apsis einer verfallenen Kirche im Tiefblauen Wasser einer kleinen Bucht zum Baden gehen und anschließend gleitet das Boot über ein vom Meer überspülten vorzeitliches Städtchen, welches die ‘Versunke Stadt’ genannt wird. Direkt vor der Küste de Insel sind noch Häuser und Treppen zu erkennen.

Ucagiz hat eine schmale Straße mit Souvenirläden, Teppich Geschäften und Juweliergeschäfte. Es ist eine Ruine einer mittelalterlichen Burg und einer Treppe, die ins Meer geht. Die Häuser sind sehr alt, einige sogar aus der lykischen Zeit (500 v. Chr.) Es gibt mehrere lykischen Gräber und einige sind etwas ganz Besonderes, einer mit einem Mann es dargestellt. In der Nähe liegt das Dorf Simena Ucagiz, ist dies der alte Name für Kalekoy.

Omgeving

Die schöne Umgebung von Kekova

Auf dem Hügel des Dorfes ist eine Ruine einer riesigen mittelalterlichen Festung. Die Festung ist ein schönes kleines Theater. Von der Burg sehen Sie den gesamten Bereich eine schöne Aussicht und Sie können. Vor den Toren der Burg gibt es mehrere gut erhaltene Gräber und die Reste einer tempel.De Atmosphäre in beiden Dörfern ist sehr freundlich. Während einer Bootsfahrt können Sie die versunkene Stadt. Ein altes Dorf auf der Insel Kekova ins Meer rutschte. Wenn Sie das Boot langsam geht können Sie Häuser und Treppen direkt an der Küste zu sehen. Walls auf der Seite und unter dem Meer. An einigen Stellen kann man Mosaik von alten Böden werden unter dem Meer gesehen. Insbesondere ist die Öffnung gut erhalten. Nur wenige Kilometer von der versunkenen Stadt, besuchen Sie den Strand Tersane,.

Sunken City

Sunken City, Kekova, klicken Sie auf das Foto zu vergrößern

Das schön gelegene Dörfchen Kaleköy steht heute auf dem Platz der alten Siedlung ‘Simena’ und wird von den mit Zinnen bewehrten Mauern einer gut erhaltenen mittelalterlichen Kreuzritterburg überragt.

In 30 minuten erreichen Sie per Boot ‘Aperlai’ eine lykische Siedlung. Dort können Sie eine eindrucksvolle römische Stadtmauer, eine Kirche und eine Kapelle besichtigen. Die Reste de Hafens sind im Wasser versunken, ebenso der Kai und verschiedene Gebäude. Hier können Sie zwischen den Ruinen in wunderbar baluem Wasser herumschwimmen.

Kekova, klik op de foto om te vergroten

Kekova, klicken Sie auf das Foto zu vergrößer

Eine andere schöne Bucht, ‘Burc’ genannt, mit herrlich klarem Wasser, können Sie ebenfalls von Üçagiz aus in ungefähr 30 minuten erreichen. Sie können dort in blau-grünen wasser schwimmen, das durch eine unterirdische Quelle mit frischem kalten Wasser versorgt wird. Auf einem umliegende Hügel stehen noch die Reste einer Burg. Esgibt eine blaue Höhle mit 20 m Länge, durch man mit eine kleines Boot fahren kann. Nicht weit davon entfernt liegt die wunderschöne Bucht ‘Gökkaya’, in der Wassersport aller Arten betrieben wird. Dort befindet sich eine große Disco, die man nur mit dem Boot erreichen kann.

Das Hafenstädchen Kas, ungefähr 30 km von Üçagiz emtfernt, als den schönsten Ferienort der Türkei zu bezeichnen, ist nicht übertrieben. Obwohl die ursprünliche Atmosphäre eines idyllischen Fischerdorfes erhalten geblieben ist, gibt er eine Menge Restaurants und zahlreiche Geschäfte. Es gibt ein hellenistische Theater westlich und ein Hyposorion Grab am ende der malerischen Souvenirgasse östlich vom Hafen zu besichtigen. Auch hier kann Wassersport aller Arten betrieben werden.

 Tomb, klicken Sie auf das Foto zu vergrößern

Tomb, klicken Sie auf das Foto zu vergrößern

Demre, ungefähr 2i0 km von Üçagiz gelegen, ist die Nachfolgesiedlung der lykischen Stadt Myra und liegt in einer von Gewächshäusern bedeckten Ebene. Es war im 3. Jahrhundert Bischofssitz des hl. Nikolaus. Von der Antiken Stadt blieben nur das römische Theater und die Nekropolen am fuße der Hügel im Norden erhalten. Berühmt ist vor allem die Nekropole neben den Theater, wo die ganze Felswand mit Hausgräbern übersät ist.